Deutsches Volksgut wird torpediert.

Man staunt über die gewaltigen Flüchtlingsströme, die Europa z.Z. erreichen. Faktum ist, dass Gleiches im kleineren Masse etwa alle 30 Jahre inszeniert zu werden scheint. Man denke an die Flüchtlingswelle in den 1980iger Jahren. Davor wurden Menschenmassen als Fremdarbeiter innerhalb Europas in Bewegung gesetzt, was an die Wanderarbeiterbewegung in China erinnern mag. Das Kapital, die Wirtschaft, ruft durch gesteuerte Politik seine/ihre "Kinder".

Doch die Hintergründe dieser Massnahmen sind inhaltlich verschieden und können frei wie folgt erkannt dargestellt werden:
Auch durch ihren Strategen Thomas Bernett erhielt um 2006 u.Z. bereits die US-Regierung die Empfehlung, Zonen in Afrika und im Nahen-Osten durch Revoltenherbeiführung zu destabilisieren.

Die dadurch zu erwartenden und einsetzenden Flüchtlingsströme sollten nach Europa "geleitet" werden, um den Konkurrenzmarkt zu schwächen und Gesetzgebungen im Sinne der USA zu provozieren. Gleichsam würde dies zur Ablenkung von den Vorhaben TTIP und CETA dienen, deren Verträge vor der Öffentlichkeit weitestgehend geheim gehalten werden.
Zudem würde es die Bevölkerung von der ESM-"Diktatur" weiter ablenken. Es scheint so zu sein, dass die Schlepperbanden für die Flüchtlingsströme ebenfalls gezielt finanziert werden, ebenso der Krieg in und um Syrien und auch die ISIS, bei der plötzlich eine grosse Anzahl amerikanischer Waffen gefunden wurde.
Es ist schon interessant, wie verflochten die Unterstützernetzwerke sind. Machtinteressen von Seiten Saudi-Arabiens, des Iran und der Russischen Föderation sind ebenfalls deutlich erkennbar.

Die Türkei gebraucht die Situation, um 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen zu wollen. Sie unterstützt als NATO-Partner die ISIS, bekämpft sie vor der Öffentlichkeit widerwillig, bekämpft dabei hauptsächlich die kurdische PKK und nimmt erzeugte Kriegsflüchtlinge auf, deren Weiterzug sie als Druckmittel gegen die EU einsetzt, da sie hier Mitglied werden will. Das vom ESM geschundene Griechenland dient als "Prellbock".

Spekulationen zur Folge sollen sich in Küstennähe Syriens erschliessbare Erdölfelder befinden. Wer weiss, vielleicht lagern dort wie im vom Krieg einst überzogenen Ruanda, seltene Erden.
Um die Bevölkerung Europas, insbesondere Deutschlands, "moralisch" zur vermehrten Flüchtlingsaufnahme zu bewegen, wird/wurde der Tod tausender Flüchtlinge auf dem Mittelmeer scheinbar billigend in Kauf genommen und propagiert.
Wer zieht vermehrt nun nach Europa? Es sind hauptsächlich traumatisierte, kriegserprobte, "heiratswillige", junge Männer muslimischer Prägung.
Ziel des Islam bleibt gemäss des Koran die weltweite Einführung seiner Scharia.
Der einstige Nazi und SS-Ober-Kommandant Heinrich Himmler war davon überzeugt, dass der Islam neben dem mystischen Glauben der Germanen eine gute Religion für Soldaten sei, deren Kampfbereitschaft durch vorgegaukelten Lohn im Himmel erzielt werden könne.

Brauchtum und Lehre der Christenheit war den Nazis dort willkommen, wo diese eine Scheinverchristianisierung okkulten Heidentums gleichen Sinnes darstellte. Der Nazi-Führung lag rein gar nichts an wahrer christlicher Lehre. Gleiches kann man von Befürwortern des Sozialismus' und des Kommunismus' sagen, die aufgrund der Lehre von Darwin und Heckel von einer jeder Logik spottenden Evolutionstheorie als Ersatz zur Schöpfungslehre der Bibel durchdrungen sind. Wegen des Problems "missing link" verwechseln Evolutionisten schon mal gerne die Begriffe Gattung, Art und Rasse.
Zwar wurde die Schöpfung auf der Erde nicht in 6 buchstäblichen Tagen erschaffen, sondern in Tagen als längere Perioden, doch bleibt in Anbetracht des 1. und 2. thermodynamischen Hauptsatzes, der Entropie, der Tatsache, dass die Aminosäuren einer Doppelhelix einer DNS in den Körperzellen das Phänomen der Chiralität aufweisen, das Erdenleben deutlich eine Schöpfung eines planenden Geistes einer Person.
Die Heilsverheissung Jahwes, durch einen 2. Adam, seinen einziggezeugten, unter ihm stehenden, nichtdreifaltigen Sohn, Jesus Christus, den durch den 1. Adam verursachten, an seine Nachkommen weitervererbten Fehler hin zur Sterblichkeit der Menschenseele wieder zu beseitigen, wird durch alle Philosophie und Religionen dieser Welt, die an eine Seelenunsterblichkeit glauben oder an solche Möglichkeiten gar nicht glauben, abgelehnt. Es geht also scheinbar um die Beseitigung der wahren, christlichen, begründeten Hoffnung, und gleichsam um Entwurzelung der Menschen von ihrem Ursprung, damit der Mensch unter GENDER als lenkbares Werkzeug völlig tauglich werde, verwertbar für jeden Weg des Kapitals.
Die Frage darf erlaubt sein, warum die Flüchtlingsströme nicht in von z.B. der EU finanzierten, gut ausgestatteten, warmen Landbereichen Afrikas verbleiben und warum sie keine Zuflucht und keine finanziellen Hilfen von Seiten ihrer superreichen islamischen Glaubensbrüder z.B. aus den Arabischen Emiraten erhalten.

Kompakt gesehen, zeigt sich also eine Steuerung an.
Nun darf man wissen, dass jeder mit einer Geburtsurkunde registrierte Mensch als Kollateral, an bestimmten Stellen als eine Person, als eine "Maske", also als eine Sache, als Humankapital, betrachtet, eingeschätzt und mittels "(internationalem) (See-) Handelsrecht" innerhalb "Nationen" gehandelt werden kann. Daher wird scheinbar vor Gericht keine Angelegenheit eines Menschen, sondern zur Sache verhandelt. Sich auf die Menschenrechte u./o. UN-Charta zu berufen, bedeutet, sich auf die zu berufen, die diese erschaffen haben, die das "Handelsrecht" gleichsam mitbenutzen. Sich auf das UCC-Recht, ein bzw. das assertorische Recht zu berufen, bedeutet, sich dem Recht des Stärkeren zu unterwerfen, dem, der es erschaffen hat, in diesem Falle die reiche, scheinchristliche, vom Heidentum durchsetzte Kirche, dem Vatikan, an andere Stelle der sogenannten City of London oder der sogenannten City of New York.

Nur wenige Völker werden heute noch nicht unter dem Begriff "Nationen" und deren Institutionen als "private Firma" geführt, unter deren "freiwilliger Gerichtsbarkeit" die Menschen "versklavt" und wegen der vielen Ablenkungen und Nöte dies kaum zu erkennen in der Lage sind, da die ganze satanische Welt in der Hand dessen liegt, der böse ist (1. Joh. K.5, V.19 ).
Wie haarsträubend und skrupellos mit in Massen vorhandenen "Sachen" umgegangen wird, zeigt sich vielerorts.
Wohl dem, der sich in der Öffentlichkeit gemäss den Bibeltexten aus Matth. K.28, V.19; Apostelg. K.5, V.29; K.15, V.14,17,29; 1.Pet. K.2, V.9 und Ps. 135, V.4 deutlich als ein Christ und Zeuge Gottes zu erkennen gibt. Es ist interessant, wie hier der Schöpfer zum Schutz werden kann.
Der "Lissabon-Vertrag" wie auch die "US-Ausnahmegesetze" zeugen von höchster Gewaltbereitschaft gegen die Bevölkerung.
Es soll nun ein Beispiel angeführt werden, dass man jetzt gewillt ist, zum ersten Male der Leserschaft aufzuzeigen.

Es existiert(e) eine Firma namens Fabera AG in der Schweiz, über die nachweisbar seit Jahren keine Geschäfte mehr abgewickelt wurden, deren Konten aber bei Banken verblieben waren (und sind). Ihr Inhaber war einst mit in Geschäfte von Teilen der Familie Rothschild involviert.
Die Konten der inaktiven Firma wurden allerdings von Banken benutzt, um Geldflüsse "verdeckter Geschäfte" vorzunehmen. Einem Kontroll-Beauftragten dieser Firma fiel dies auf. Er erbrachte den Nachweis und verlangt nun Zahlung an die Firma in Milliardenhöhe. Gerichte, Banken, Rechtsanwälte etc. blockten und blocken weiterhin. Der Beauftragte geriet teils wegen enormer Prozessanstrengungen dann selbst in finanzielle Schieflage. Aufgrund ausstehender Ordnungswidrigkeitsstrafzahlungen (Falschparken) wird er nun polizeilich verfolgt, steht Inhaftierung an, die ihm ein Weiteraggieren erst recht unmöglich werden liesse. Die Bewertung der von ihm aus dem "Untergrund" weiter geführten Aktiengesellschaft wurde z.B. von einer in deutschen Landen ansässigen Bank ständig auf quasi "null" bewertet, bis ein unbedarfter Mitarbeiter den tatsächlichen Handel über ein Konto besagter Firma bemerkte und den Aktienwert dieser Situation anpasste.
Ca. 2 Tage später erfolgte eine rasche Korrektur durch einen "eingeweihten" Fachmann. Dass sah dann so aus :

Chart Landesbank Berlin

Erstaunlich! Niemand wird diesen Chart je wieder finden, ausser bei denen, die ihn zur Beweisführung noch immer besitzen!
Hoffnung gibt hierbei der Umstand, dass die Schweiz und insbesondere deren Bürger vor besagter Unterwerfung unter das (internationale) (See-) Handelsrecht noch weitestgehend unberührt erscheint, Schweizer Firmen wohl ebenso.
Daher kann sie sich auch vor dem Problem des Verschiebens flüchtender, armseliger "Massenware" scheinbar gut abschotten.
Da die "BRDeutschland" eine Wirtschaftsgebiets-Verwaltung über den Grossteil eines Staates darstellt, der den 2. Weltkrieg gegen die Alliierten verloren, aber mit diesen noch immer keinen Friedensvertrag hat, Besatzungsvorbehalte immer noch gelten, US-Amerika damit hoheitliche Ansprüche geltend machen kann, darf es nicht wundern, dass jene Verwaltung im Interesse der Besatzungsmacht innerhalb Europas funktioniert.
In dieser "Firma" fehlen "Gesetzen" unheilbar die Geltungsbereiche und unterzeichnen wegen "fehlender" Staatshaftung (Handelsrecht-) Richter selbst kaum noch Urteile.

Die Kapriolen innerhalb der Wirtschaftsgebietsverwaltung "BRD" zeigen sich nun auch im Zusammenhang mit den "Panama Papers". Da werden Firmen und Leute der "Steuerhinterziehung" bezichtigt und der in "BRD"-Länderhand befindliche VW-Konzern unterhält bzw. unterhielt Briefkastenfirmen auf den Kaiman-Inseln. Weiter erstaunlich zeigen sich auch die Höhe einst angestrebter Geldgeschäfte in Verbindung mit Teilen der Familie Rothschild in Richtung "Steuer-Oasen", z.B. Anquilla. Hier wird erstmals der Nachweis eines besonderen "Flüchtlingsverhaltens" erbracht:

Rotschild - Anguilla

Transaktionsvorhaben 500 Millionen

Privatanschreiben an Frau Vera Rothschild

Es herrscht demnach dem Willen bestimmter Finanzkräfte anzupassendes, geltendes Recht. Der einzelne Mensch wird zum Verwalter einer durch seine Stimmabgabe an eine Treuhänderin "Nation" bzw. sogenannten "Staat" übertragene handelbare Maske bzw. Person bzw. "Sache".

Diese "Sache", wenn als "Hartz-4-ler" bei einer (privaten) (Arbeits-) Agentur eingetragen, hat einen geschätzten (internationalen) Handelswert von 3600 EURO. Davon erhält er als Verwalter der/seiner eigenen Person, wie einst ein Feudalherr von seinem Untergebenen, den "Zehnten" pro Monat.

Anscheinend laufen alle 99 Jahre die "verdeckten Grosshandelsverträge" aus. Nächster Termin dürfte in 2017 u.Z. liegen. Dann werden die "Karten neu gemischt", provozierte Krisen und Kriege weiterhin inklusive.

Es geht am Ende um eine vom Baalskult durchsetzte, weltweit vereinheitlichte, dem "Kapital" unterworfene, viel zitierte Neue-Welt-Ordnung, die vor Gott keinen dauerhaften Bestand haben kann.


Benutzerdefinierte Suche

 

 

SPORT LINKS:
Formula 1 UEFA FIFA www.swissski.ch www.iihf.com
Go to top