Julian Assange ein Zionist?

Warschau - Es sind vor allen Dingen wieder einmal die Terror-, Schweinegrippe-, Geschichts- und Erderwärmungsmedien die uns wie üblich, meist sogar gegen Bezahlung, gemeinsam an der Nase rumführen wollen. Ob es der "Spiegel", "The Guardian", "New York Times", die spanische "El Pais", die polnische "Gazeta Wyborcza" oder die deutsche "Tagesschau" ist, welche jetzt federführend und gezielt Leaks Falschinformation verbreitet, ist hierbei völlig unerheblich, denn sie sind alle irgendwann dem selben Nest entsprungen und schreiben gewöhnlich das was man von ihnen verlangt. Einzig "Wikileaks" Veröffentlichungen die sich auf "geheimdienstliche" Einschätzungen zu Mentalitäten von Politikern beziehen scheinen wahr zu sein, aber Noven sind es sicherlich nicht, denn dass der deutsche Aussenminister Westerwelle aggressiv ist, ein aussenpolitischer Versager, oder Angela Merkel gefühlslos und eiskalt, wusste man doch schon gestern. Der Rest der 250.000 veröffentlichten US-Depeschen auf "Wikileaks", angeblich in aller Welt verfasst, kann man getrost auch in den virtuellen Papierkorb verschieben, denn es handelt sich hierbei durchweg um recht wenig intelligent angelegte Beiwerke der Geschichtsfälschung, worauf Millionen Menschen leider schon seit Generationen reinfallen.

Glauben Sie dass in der Formel1, bei Uefa, Fifa oder in der Bundesliga alles mit rechten Dingen zugeht? Glauben Sie sogar, dass der Papst oder ein Herr Schäuble Ehrenmänner sind? Dann gehören Sie sicherlich auch zu den Stammwählern von CDU, SPD, FDP, den Grünen, Linken oder gar der NPD und gehören somit auch zu den potentiell gefährdeten Opfern von Wikileaks, Wikipedia und den bekannten Printmedien. Wahrscheinlich haben Sie sich in der Adresse geirrt als Sie unsere Seiten aufriefen. Deshalb sollten Sie, bevor wir Ihnen gratulieren, an dieser Stelle Ihr Studium hier abbrechen und sich lieber wieder mit ihren gewohnten Quellen beschäftigen, denn die Wahrheit ist womöglich etwas zu kompliziert für Ihr beeinflusstes Denken. Für alle anderen sei bemerkt, dass "Wikileaks" ja bekanntlich aus dem Englischen kommt, wobei "Leaks" für "Lecks" steht, was nach aussen hin bedeuten soll, dass man auf diesem Portal vor allen Dingen vertrauliche Informationen veröffentlicht, die über undichte Zugänge bei Behörden usw. abgesaugt wurden. Inoffiziell und hierbei auch die lebendige deutsche Sprache sinngemäß nutzend, steht "Wikileaks" aber für Konsumenten, die selbst "nicht ganz dicht" sind. Dies zumindest behaupten politisch objektive Insider.

250.000 diplomatische Depeschen, einige hiervon "Top Secret", andere nur für den internen Gebrauch bestimmt und der Rest für die Allgemeinheit. Woher hat Wikileaks- Gründer Julian Assange den "diplomatischen" Müll wirklich? Wir wissen schon, dass "Wikipedia" von Jimmy Wales in erster Linie dazu genutzt wird die Geschichte des 20. Jahrhunderts in allen ihren Fälschungen, Zweifeln und Widersprüchen festzuschreiben. Wirklich relevante Seiten hierzu werden automatisch für "unerwünschte" Editoren gesperrt, die eigentlichen Autoren wiederholen sich oft. "Polskaweb" hat sich bisher nur mit 3 wahllos herausgepickten "Wikileaks" Informationen intensiv beschäftigt und hierbei wenig überraschend festgestellt, dass es sich bei Julian Assange um ein Werkzeug der internationalen kryptojüdischen Mafia handeln muss, denn der Mann veröffentlicht ohne Zweifel Informationen aus dem Reich der Phantasie. Aber wen wundert es auch dass für Millionen oder gar Milliarden Menschen alles so zu passen scheint, es wurde einfach gemeinschaftlich passend gemacht. Nichtsemitische zionistische Juden stehen für dieses schmutzige Geschäft.

Und wenn man von "diplomatischen Depeschen" spricht, meint man natürlich in Wirklichkeit Werke jüdischer Diplomaten, denn in den USA gibt es, genau wie in Polen oder Deutschland, keine nichtjüdischen Botschafter, Konsule oder Agenten. Dies war schon vor, während und direkt nach dem zweiten Weltkrieg so. Für manche führten die "Todesmärsche" aus Auschwitz oder Treblinka gar direkt ins auswärtige Amt, wo sie mit den ebenso hier wieder Platz nehmenden Nazis die "Befreiung" feierten. Noch Zweifel über die Seriösität von Wikipedia und Wikileaks? Jimmy Wales und Julian Assange sind übrigens ebenso Juden mit Wurzeln in Osteuropa. Diese hat auch der irische Ministerpräsident Cowen (Cohen), der jetzt 85 Milliarden Euro von IWF und EU umleiten darf, während man in Brüssel "gemeinsam" schon den Entschluss fasste Bildung nur noch reichen Menschen, also wohl den nichtsemitischen Juden, zur Verfügung zu stellen, da der Rest die abgemachten Schulgelderhöhungen sowieso nicht tragen kann. Ein wichtiger und weiterer rassenpolitischer Schritt auf dem Wege zur Versklavung. Auch hier scheint die Welt aber nicht zu verstehen was wirklich vorgeht.

Mit Berichten über Terror, viel Blut, grausamen Morden, dubiosen Politikern und Kriegsverbrechern will man das einfache Volk von tatsächlichen Verschwörungen ablenken, was im großen Stile ja auch meist zu gelingen scheint. Seien Sie auf der Hut, denn derzeit ist man nicht nur mit voller Kraft bei der Vorbereitung von Versklavungen, sondern auch dabei den Raub von mehreren Billionen Euro/Dollars/Pfund aus Staatskassen zu perfektionieren. Wenn Sie dies nicht bald alle merken, kann Ihnen wahrscheinlich niemand mehr helfen. Dieser Hinweis ist auch gerichtet an unschuldige, nichtzionistische, semitische Juden.


© Polskaweb News
Benutzerdefinierte Suche

 

 

SPORT LINKS:
Formula 1 UEFA FIFA www.swissski.ch www.iihf.com
Go to top