Bild1
flickr.com/ Nicolas Vigier (CC0 1.0)

Es ist schon paradox, dass ausgerechnet jene, die sich den Liberalismus auf die Fahnen schreiben, den Islam im großen Stil nach Europa importieren wollen. Denn all das, was Liberale fordern, scheinbar erstritten haben und jedem aufzudrängen versuchen, ist im Islam nicht zu finden. Noch eigenartiger ist es allerdings, dass, sobald die AfD konservative Haltungen vertritt, sie umgehend als weltfremd oder ewiggestrig bezeichnet wird.

Die Frau hatte bis zum Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts eine dem Mann untergeordnete Rolle in der Gesellschaft Europas. Dies änderte sich im Laufe der ersten Hälfte jenes Jahrhunderts, Frauen bekamen scheinbar mehr Rechte, aber auch unverhältnismäßig viele verdeckte Pflichten. Musste sie früher den Haushalt machen, die Kinder erziehen, kochen und ähnliches, kommt durch das heutige Gesellschaftsbild auch noch ein kräftezehrender Vollzeitjob hinzu. Der Liberalismus brachte der Frau vor allem gesellschaftlichen Druck zur „Selbstverwirklichung“, die unweigerlich mit zahlreichen Kompromissen familiärer Natur verbunden ist. Fordert die AfD, die Frauen in dieser Hinsicht zumindest teilweise zu entlasten, so wird ihr sofort vorgeworfen, die Frau „nurmehr hinter dem Herd“ sehen zu wollen.

Im Islam hat die Frau nach wie vor eine untergeordnete Rolle. Diese ist aber, anders als im Europa des neunzehnten Jahrhunderts, nicht zum Vorteil der Frau, sondern zu ihrem Nachteil. Frauen dürfen nicht ohne Verschleierung aus dem Haus, werden von ihren Männern verprügelt. Mädchen, die sich nicht so verhalten, wie es der Vater oder der Bruder verlangt, fallen nicht selten Ehrenmorden zum Opfer.

Und auch in sonstigen, liberalen Erscheinungen in Europa widerspricht der Islam. Rechte für Schwule, erfundene Geschlechter und ähnliche Anzeichen der Volksdegeneration sind im Islam nicht zu finden.

Die liberale Gesellschaft kann den Islam aber nicht ablehnen. Das wäre nicht liberal. Der Islam ist die Strafe Europas für den Liberalismus, und sie wird so gründlich sein, dass der Liberalismus wieder aus Europa verschwindet.


© 2017 Unser Mitteleuropa favicon.ico
Benutzerdefinierte Suche

 

 

SPORT LINKS:
Formula 1 UEFA FIFA www.swissski.ch www.iihf.com
Go to top