Leichen im Keller - Nichts als Lügen und Betrug!

Ein Sprichwort sagt: «Aller guten Dinge sind drei!» – Ja, wirklich? – Eine Spurensuche im staatlichen Sumpf von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ch. Der Schweizerische Bundesrat (BR) hat zu Zeiten, als die US Administration den Irak-Krieg pushen wollte (mit Bush), mit der Behauptung, der Irak hätte Massenvernichtungswaffen, diese als Kriegspropaganda und -grund dienende Lüge, nicht in Abrede gestellt, obwohl vielen Schweizern dies bewusst war.

Zu Zeiten von 9/11 hat der BR die US Administration im Kampf um den durch dieses Attentat entbrannten und entfesselten Kampf gegen den Terror, von vielen Schweizern als Lüge entlarvt, unterstützt, um Repression und Gewalt gegen die eigene Bevölkerung zu verstärken.

Der BR hat, als die Schweinegrippe (angeblicher A H1N1-Erreger) als Pandemie geplant wurde und dies von Vielen als perfides Spiel durchschaut wurde, frischfröhlich weiter gemacht und schliesslich Medikamente gekauft (13 Mio. Impfdosen) für die Füchse (der Pharma), als die WHO dieses erfundene Schweinegrippchen zur Pandemie erklärte.

Der BR hat, als man von Waldsterben sprach, angeblich felsenfest daran geglaubt, dass dies durch sauren Regen, von Autos und ihren Abgasen verursacht werde, was angeblich Wissenschafter ‹wissenschaftlich› nachgewiesen hätten (hatten doch Politiker diesen Floh Wissenschaftern selber ins Ohr gesetzt). Andere, die daran erinnerten, dass es dies immer wieder gäbe, wurden entweder totgeschwiegen oder lächerlich gemacht. Als dann Jahre, nachdem allen klar war, dass dies ein Schwindel war, erklärte BR Moritz Leuenberger, dass er den Wissenschaftern auf den Leim gekrochen wäre (wo er dies den Wissenschaftern doch selbst aufgetragen hatte!). «Aber», so erklärte er in einem Interview, «bei der Klimaerwärmung und dem Treibhausgas CO2 wäre es anders. Da wäre es wirklich so.» – Wie sagt man doch so schön, lieber Moritz Leuenberger: «Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht!?» – Aber glauben muss man so einen «Mist» schon deshalb nicht, weil es einfachste Physik und gesunder Menschenverstand braucht, um diesen Unsinn zu erkennen.

Klimaforscher, die unabhängig sind, unabhängig vom IPCC, das die Systemmeinung vertreten muss, bestätigen, dass wir eher eine Klimaabkühlung erleben.

Nun hat im Frühling 2009 eine Gruppe den Server der (angeblich) «weltbesten» Klimaforscher an der East Anglia Universität geknackt und die eMails analysiert. Und siehe da, die Hinweise waren eindeutig, dass mit mathematischen Tricks Messdaten gefälscht wurden und mit fieser Taktik weltweit Forscher, die korrekte Daten publizieren, bzw. auf ihren Schwindel aufmerksam machen wollten, mit allen Mitteln desavouieren bis beruflich kaltstellen wolle und werde.

Dieser Datenklau und deren Analyse wurde just vor der Klimakonferenz im November (09) in Kopenhagen publiziert. Die eMails können im Internet angesehen werden. Von jedermann, jederfrau und jedemkind.

Und trotzdem haben rund 18’000 Leute, einschliesslich viele Minister und Staatspräsidenten dort Teilgenommen, und weiter die Lüge von Klimaerwärmung und schädlichem Treibhausgas CO2 gesprochen. Auch Moritz Leuenberger. Auch Angela Merkel. – Der Einzige, der auf diese Publikation sinngemäss reagiert hat, ist einer der Hauptlügner auf der Weltbühne in Sachen Klima, Al Gore, der einen spektakulären Film zur Klimaerwärmung zusammengestellt hat und damit um die Welt gereist ist. Er hat kurzfristig seine Teilnahme an der Konferenz abgesagt. All die andern hätten eigentlich auch absagen können. Doch sie verfolgten mit der Klimalüge das Ziel, der Weltöffentlichkeit weiszumachen, dass wir etwas tun müssten für eine durch Menschen versachte Klimaveränderung, die katastrophale Ausmasse annehmen könne und dass man dies global regeln müsse. Damit will man Stück für Stück die nationale Eigenständigkeit von Staaten und Völkern demontieren, indem man so eine Notwendigkeit vorlügt (wo gleichzeitig Amerika mit kriegerischer Gewalt totalitären Regimen Demokratie aufzuzwingen vorgibt).

Der Chef der Klimaforscher-Gruppe an der East Anglia-Universität wurde freigestellt. Gegen ihn läuft eine Untersuchung (offiziell wenigstens). Die übrigen Forscher auf der Welt, die an dieser Klimalüge teilhaben, glauben den gefälschten Daten offenbar immer noch. Sie müssen auch. Denn sie würden sich ihrer Existenzgrundlage berauben! – So läuft das! Denn sie kriegen vom Staat genau deswegen Steuergelder in Millionenhöhe, damit sie die Lüge der Politik mit wissenschaftlich gefälschten Daten untermauern.

Und während im Sommer die Schweinegrippe so gar nicht richtig sich manifestieren wollte, wurde ohne grossen Medienrummel, gegen den Erfinder der Schweinegrippe, der auch SARS und Vogelgrippe erfunden hatte, nämlich Albert Osterhaus, NL, eine Untersuchung eingeleitet, da auf seine privaten Bankkonten grosse Geldbeträge von genau den Pharmafirmen flossen, die Impfmittel für diese Schweinegrippe herstellten. Wissen muss man noch, dass dieser Osterhaus von gewissen Medien als Psychopath bezeichnet wird, Einsitz hat in der WHO und dort mittels dem Druck der Pharmalobby erreicht hat, dass für die Schweinegrippe, also seine eigene Erfindung, die WHO die Pandemiestufe 6 ausrief, wonach die Staaten dieser Erde, die dieser idiotischen UNO angeschlossen sind, angeblich gezwungen sind, für ihre Bevölkerung Grippemittel (Impfdosen) zu kaufen. Das, was Ostertag und die Pharma mit Hilfe der ‹korrupten› WHO bewerkstelligt haben, ist der grösste Wirtschaftskandal und -Betrug, der je stattgefunden hat, neben der weltweiten Bankenkrise und deren Rettungsgelder, die ebenfalls betrogenes und dem Volk entzogenes Geld sind.

Der bis Ende 2009 amtierende BAG-Direktor, Thomas Zeltner, wurde einen Tag vor Ausrufung der Schweinegrippe davor gewarnt, sich nicht mehr am Design, bzw. an der Umsetzung von solchen erfundenen Krankheiten zu beteiligen. Das hat ihn kalt gelassen.

Und in Basel hat 2009 ein Hausärztekongress stattgefunden, anlässlich welchem die Referentin, eine Ärztin aus London, den anwesenden Ärzten die Aufgabe erteilte, eine Krankheit zu erfinden, damit sie den Mechanismus erkennen, wie man eine Krankheit macht.

Just zur Zeit der o.e. Klimakonferenz in Kopenhagen haben acht Professoren, unter ihnen Prof. Nils Harrit von der Universität Kopenhagen, ihre Untersuchungen des Staubs des WTC anlässlich 9/11 bekannt gegeben. Es war Nanothermit, ein geheimer Sprengstoff, den bin Laden in einem Felsbunker nicht herstellen konnte. Somit ist abermals bewiesen, dass 9/11 von der US Administration und vom System selbst als Grund für die weltweite Terrorbekämpfung geplant und durchgeführt wurde. Dieses Event wurde übrigens in Büchern, auch auf Deutsch, bereits 1994/95 in Buchhandlungen erhältlich, als Inauguration des dritten Weltkriegs beschrieben. Und dort stand auch, dass man beabsichtigt, dies Islamistischen Terroristen in die Schuhe zu schieben.

Warum hat Carla del Ponte diese Massenmörder in Washington nicht gejagt? War sie zu feige? In Anbetracht dessen, dass eine grosse Zahl von verantwortungsbewussten Bürgern alle diese Spielchen und Lügen bereits im Voraus durchschauten, ist es eigentlich nicht mehr tolerierbar, dass Leute am Ruder des Staates sitzen, die intelligenzmässig weit unter dem Durchschnitt der Bevölkerung liegen.

Ein Einfaltspinsel ist schon dumm genug. Doch der Bundesrat spielt den «Dreifaltigen Gott», was man wohl mit «dumm, blöd und eingebildet» übersetzen muss. So ein Bundesrat muss abtreten. Doch der Bundesrat stammt aus den Reihen der Parlamentarier. Somit müsste man dort diese mangelnde Intelligenz ebenfalls orten, zumal das Parlament auch den Kredit für die Impfdosen durchwinkte und seine Aufgabe, den Bundesrat zu kontrollieren und – wo nötig – steuernd oder korrigierend einzugreifen, in gravierender Weise verletzt.

Und da diese o.e. Handlungen gemäss Strafgesetzbuch (StGB) Verbrechen sind, die in einer Organisation begangen werden, darf man hier von einer ‹kriminellen› Organisation sprechen, zu welcher unser Bundesrat (mind. Teilweise) und teilweise auch das Parlament, sowie Teile des Beamtenapparats zählen. – Und die Moral von der Geschicht’: Leute wählt keine Parlamentarier mehr! Und – wer weiss – vielleicht muss man noch einen Aufruf machen, schliesslich keine Steuern mehr zu bezahlen. Denn wer möchte schon eine ‹kriminelle› Organisation mitfinanzieren helfen? Denn dieses Mitfinanzieren einer kriminellen Organisation ist gemäss StGB bereits strafbar! – Du heiliger Strohsack – wir machen uns also strafbar, wenn wir Steuern, Bussen und Gerichtsgebühren bezahlen! (w.z.b.w.)

Dieser Beitrag erschien ursprünglich in DIE KLARHEIT, Ausgabe #001, Verlag FRITONEX, 2010

http://www.alpenparlament.tv/klarheit-magazin/


altpenparlament.tv
Benutzerdefinierte Suche

 

 

SPORT LINKS:
Formula 1 UEFA FIFA www.swissski.ch www.iihf.com
Go to top