Wir hatten uns im ersten Buch die Round Table-Gruppe angeschaut, aus der zuerst das RIIA, das Royal Institute of International Affairs und 1921 der CFR, der Council on Foreign Relations hervorgingen. Den innersten Kreis des CFR bildet der Skull & Bones-Orden. Die Elite dessen wiederum ist die "Order of the Quest", auch als JASON-Society bekannt. Fachmann auf diesem Bereich ist William Cooper. Wir erfahren von ihm folgendes:

Die Mitglieder bilden einen äußeren Ring, aus denen der innerste Kern anhand persönlicher Überzeugung, Gönnerschaft und sozialem Druck, auf die Mitglieder einwirkt. Auf diese Weise haben sie auch Henry Kissinger gekauft. Anfang der 50er Jahre gaben die Rockefellers Kissinger einen Zuschuß von $ 50.000, ein kleines Vermögen zu dieser Zeit, und machten Kissinger zum Mitglied des CFR.

Bei der amerikanischen Präsidentschaftswahl 1952 und 1956 standen sich CFR-Mitglied Stevenson und CFR-Mitglied Eisenhower gegenüber. 1960 CFR-Mitglied Nixon und CFR-Mitglied Kennedy. 1968 CFR-Mitglied Nixon gegen CFR-Mitglied Humphrey. 1972 CFR-Mitglied Nixon gegen CFR-Mitglied McGovern... später Bush gegen Clinton.

Alle Mitglieder rekrutieren ohne Ausnahme aus den Geheimgesellschaften "Skull & Bones" und "Scrolls & Key" aus Harvard und Yale. Beide Gesellschaften (auch als "Bruderschaft des Todes" bezeichnet) sind geheime Zweige der uns bekannten Illuminati. Beide sind mit Mutterorganisationen in England ("The Group" der Oxford-Universität und speziell des "All Souls"-College) verbunden.

Alle Mitglieder der "Order of the Quest"/ JASON-Society kommen also aus dem "Skull & Bones"-Orden, die wiederum auch den innersten Kern des CFR ausmachen und gleichzeitig auch den innersten Kreis der "Trilateralen Kommission".

Diese Leute sind es, die die USA wirklich regieren. Schon Benjamin Franklin war eines seiner Mitglieder. Auch George Bush und Bill Clinton sind dabei. Das sollte niemanden überraschen. Sein Vater Prescott Bush war ebenfalls Mitglied und unterstützte Adolf Hitler, den Wahlredner und späteren Führer des exoterischen Zweiges der Thule-Gesellschaft.

Weiterhin ist es wichtig zu wissen, daß alle Mitglieder des "Skull & Bones- Orden/JASON Society" einen Schwur ablegen müssen, der sie von jeglichen Bindungen gegenüber jeglicher Nation, König oder Regierung der Erde freispricht. Sie schwören die Bindung zum Orden und ihrem Ziel der "Neuen Weltordnung". George Bush ist beispielsweise kein rechtmäßiger Bürger der USA, sondern loyal zur Zerstörung der USA und Hervorbringung der Neuen Weltordnung.

Und durch den Schwur, den Bush gab, als er in Skull & Bones eingeweiht worden war, ist sein Schwur als Präsident der Vereinigten Staaten völlig bedeutungslos.

Die JASON-Society, oder JASON-Scolars (Gelehrte) haben ihren Namen der Geschichte "Jason und das goldene Vlies" entnommen und sind ein Zweig der "Order of the Quest", einem der höchsten Grade der Illuminati. Das goldene Vlies symbolisiert die Rolle der Wahrheit gegenüber den JASON-Mitgliedern. Jason repräsentiert die Suche nach der Wahrheit. Daher steht der Name "JASON-Society" für eine Gruppe an Menschen, die zusammengekommen sind, die Wahrheit zu suchen. Der Name "Jason" wird in großen Buchstaben geschrieben, wenn er in Zusammenhang mit der Geheimgesellschaft verwendet wird. Kleinbuchstaben werden nie in Zusammenhang mit der Geheimgesellschaft verwendet.

Top Secret Dokumente, die Bill Cooper während seiner Zeit als Naval-Intelligence-Mitglied einsehen konnte, beschrieben, daß Präsident Eisenhower die JASON-Society beauftragt hatte, das damals vorliegende Material, die Wahrheit und Lügen über die Anwesenheit und Eingriffe Außerirdischer auf der Erde zu bearbeiten.

Weiterhin gibt es noch eine Geheimgesellschaft, die sog. JASON-Gruppe, der auch Mitglieder des Manhattan-Projektes angehörten, in dem während des II. Weltkrieges fast alle führenden Physiker Amerikas zusammengebracht worden waren, um die Atombombe zu bauen. Diese Gruppe besteht fast nur aus theoretischen Physikern und beherbergt mit Sicherheit die absolute Elite an Wissenschaftlern der USA. 1987 waren unter den Mitgliedern vier Nobelpreisträger.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bietet die JASON-Gruppe weiterhin wissenschaftliche Hilfe der US-Regierung an, die diese nirgendwo anders finden kann. Und man kann mit ziemlicher Gewißheit sagen, daß diese Gruppe an Wissenschaftlern die einzige in den USA ist, die den wirklichen Stand der heutigen höchsten Technologie kennt.

Die JASON-Gruppe ist bis zum heutigen Tag in ein Leichentuch gehüllt. Die Gruppe verweigert, ihre Mitgliederlisten herauszugeben, ebenso wie ihre Mitgliedschaft in irgendwelchen Regierungsberichten. Und mit ihrer Tätigkeit hinter den Kulissen hat die JASON-Gruppe die USA durch die wichtigsten Entscheidungen allerhöchster Sicherheitsstufe der letzten 50 Jahre begleitet. Inbegriffen das SDI-Programm, U-Boot-Kriegsführung, Anti-Gravitations-Projekte..., sowie auch Bearbeitung und Voraussagen des Treibhaus-Effektes.

Jedes ihrer Mitglieder wird, Cooper`s Aussage nach, mit einer Summe von $ 500 pro Tag entlöhnt.

Nach den Berichten des Naval-Intelligence hat die JASON-Gruppe den Treibhaus-Effekt jahrelang studiert und herausgefunden, bzw. bestätigt, daß der Treibhaus-Effekt unabänderlich in eine Eiszeit führen würde.

Nach Angaben des Pentagons hat die JASON-Gruppe die höchste Sicherheitsstufe der USA. Es wird ihnen der Rang eines "Rear-Admirals", eines zwei-Sterne-Admirals gegeben, wenn sie auf Kriegsschiffen oder Militärstützpunkten eingesetzt werden. Der einzige andere Hinweis, den ich über die JASON-Gruppe finden konnte, sind "The Pentagon Papers". Darin heißt es, daß die JASON-Gruppe die verantwortliche Organisation war, die die elektronische Barriere zwischen Nord- und Südvietnam errichtet hatte, um ein Eindringen von Nord-Vietnamesen nach Südvietnam zu verhindern. Es hatte jedoch offen-sichtlich nicht so gut funktioniert.

Die Geheimhaltung um die JASON-Gruppe ist so streng, daß es bisher außer dem, was Sie hier lesen, kaum Informationen über diese gibt. Und die Geheimhaltung unter den Mitgliedern hat bisher noch überhaupt keine Risse bekommen.

Die JASON-Gruppe wird durch die "Mitre Corporation" verwaltet. Regierungsschreiben, die an die "Mitre Corporation" adressiert sind, gehen direkt an die Wissenschaftler der JASON-Gruppe. Dies wird deshalb durchgeführt, damit der Name JASON weder Öffentlich genannt wird, noch in irgendwelchen Dokumenten erscheint, die aus irgendeiner Unnachsichtigkeit in die Hände der Öffentlichkeit fallen könnten.

Was ist nun der Unterschied zwischen der JASON-Society und der JASON-Gruppe?

Die JASON-Society ist nach vorliegenden Beschreibungen eine der höchsten Grade der Illuminati und über dem des Skull & Bones-Ordens positioniert.

Die JASON-Gruppe dagegen ist eine wissenschaftliche Organisation, die von der JASON-Society und der US-Regierung angestellt ist, um bei speziellen Geheimprojekten Hilfestellung zu geben.

Im Kapitel über Majesty 12, die geheime Gruppe, die heute das Thema der Außerirdischen, ihre Kontakte mit der US-Regierung, der Austausch an Personal und Technologie überwacht, beschreibt Cooper unter anderem, daß sechs Mitglieder der "Majesty 12" dem CFR, bzw. der JASON-Society angehören und damals von Präsident Eisenhower ausgewählt worden sind. "Majesty 12" wird gelegentlich aus Sicherheitsgründen auch als "Majestic 12" bezeichnet. Eisenhower hatte sechs weitere Personen aus Regierungsreihen erwählt, die ebenfalls Mitglieder des CFR waren. Die "Majesty 12" besteht insgesamt aus 19 Personen, Dr. Edward Teller und die sechs Wissenschaftler der JASON-Society eingeschlossen.

Nachfolgen finden Sie die Liste der JASON-Society von 1987, bis auf 3 oder 4 Mitglieder:

Henry D.I. Arbanel, Insitution of Oceonographie
Curtis G. Callan, Jr., Physiker der Princeton University
John M. Cornwall, Physiker der University of California, Berkeley
Russ E. Davis, Scripps Institution of Oceonography
Patrick Henry Diamond, Physiker der Uni. of California, San Diego
Freeman J. Dyson, Professor des Institute of Advanced Study, Princeton University
Stanley Flatte, Physiker der University of California, Santa Cruz
Michael H. Freedman, Mathematiker der University of California,
San Diego
Richard L. Garwin, Physiker des Thomas J. Watson Research Center
Peter M. Banks, Professor für Elektroingenieurswesen der Stanford University
Kenneth M. Case, Professor der Rockefeller University und des Institute of Nonlinear Studies, University of California, San Diego
Roger J. Dashen, University of California, San Diego
Alvin M. Despain, Professor für Elektroingenieurswesen, University of Southern California
Sidney D. Drell, stellvertretender Direktor des Stanford Linear Accelerator Center
Douglas M. Eardley, Physiker des Institute of Theoretical Physics, University of California
Norval Fortson, Physiker der University of Washington, Seattle
Edward A. Frieman, Plasma-Physiker der Scripps Institution of Oceanography
Murray Gell-Man, Nobel-Preis-Physiker, California Institute of Technology
Marshall N. Rosenbluth, Physiker der University of California, San Diego
Malvin A. Ruderman, Professor der Astrophysik, Columbia University
Jeremiah D. Sullivan, Physiker, Direktor des Program in Arms Control Disarmament and International Security, University of Illinois, Urbana-Campaign
Sam B. Treiman, Vorsitzender des Physics Departement der Princeton University
Kenneth M. Watson, Physiker der University of California, San Diego
Frederik Zachariasen, Physiker des California Institute of Technology
Oscar S. Rothaus, Mathematiker der Cornell University
Paul Steinhardt, Physiker der University of Pennsylvania
Charles H. Townes, Nobel-Preis-Physiker, Universität of California, Berkeley
John F. Vesecky, Professor für Elektroingenieurswesen, Stanford University
Herbert F. York, Physiker, ehemaliger Kanzler der University of California, San Diego
Marvin L. Goldberger, Direktor des Institute for Advanced Study, Princeton University
David A. Hammer, Physiker der Cornell University
Jeffrey A. Harvey, Physiker der Princeton University
Jonathan I. Katz, Physiker der Washington University, St. Louis
Joshua Lederberg, Genforscher und Nobelpreisträger, Präsident der Rockefeller - University
Gordon MacDonald, führender Wissenschaftler der Mitre Corp.
Richard A. Muller, Physiker der University of California, Berkeley
David R. Nelson, Physiker der Harvard University
Robert Novick, Astrophysiker der Columbia Universität
Francis W. Perkins, Jr., Physiker, Princeton University
William H. Press, Professor, Physiker und Astronom, Harvard University
Michael C. Gregg Oceanograph, University of Washington, Seattle
William Happer, Physiker, Princeton-University, Vorsitzender der JASON-Society
Paul Horowitz, Physiker, Harvard University
Steven E. Koonin, Physiker, California Institute of Technology
Robert E. LeLevier, Vizepräsident der EOS Technologies Inc., Santa Monica
Claire E. Max, Institute of Geophysics, Lawrence Livermore National Laboratory
Walter H. Munk, Geophysiker, Scripps Institution of Oceanography
William A. Nierenberg, ehem. Direktor des Scripps Institution of Oceanography
Wolfgang K. Panofsky, Direktor der Stanford Linear Accelerator Center
Allen M. Peterson, Professor für Elektroingenieurswesen, Stanford University
Burton Richter, Direktor des Stanford Linear Accelerator Center, Nobel-Preis
Persönlich glaube ich, daß Dr. Edward Teller, der Vater der "H"-Bombe, einer der nicht aufgeführten Mitglieder ist. Weiterhin glaube ich, daß 8 Mitglieder des Vorstandes der JASON-Society derzeit Plätze innerhalb MJ-12 ausfüllen. Meiner Meinung nach sind William Happer (J-10) und Dr. Edward Teller (J-12) Mitglieder von MJ-12. Und es scheint, daß MJ-12 zusammen mit der JASON-Society das "Committee on the Clear and Present Danger", alias "5412 Committee" bilden.

(Die Erklärungen dieser Begriffe folgen später)

(Quelle der Informationen: William Cooper, Flugblatt über die Jason-Society und in "Behold a pale Horse" auf den Seiten 81-85)


Benutzerdefinierte Suche

 

Zitat des Tages

Powered by Zitate Service

 

SPORT LINKS:
Formula 1 UEFA FIFA www.swissski.ch www.iihf.com
Go to top