Auf diese Frage habe ich gewartet. Der eine wird annehmen, daß man viel Vitamin B, also Beziehungen benötigt, viele Jahre des Studiums unzähliger Bücher... um solche Informationen anzuziehen. Der Spirituelle vermutet ein dickes Karma, ein anderer womöglich, daß ich diese Informationen von irgend jemand gezielt geliefert bekomme.

Nun, es ist eine Art Kombination dieser Aspekte. Ein gewisser Teil der Informationen sind sicherlich in Büchern zu finden. Auch in diesem Buch muß ich mich sehr oft auf die Recherchen anderer beziehen. Doch wie kommt man eben an all die Bücher heran, vor allem an die, die nicht mehr erhältlich sind. Und auch hier möchte ich betonen, daß ich, bevor ich die Bücher fand, in fast allen Fällen jemanden getroffen hatte, entweder jemanden, der mit dem Inhalt des jeweiligen Buches verwoben ist, oder den Autoren selbst, und erst danach fand ich durch das Buch die Bestätigung für meine eigene Erfahrung.

Geschehnisse in der Vergangenheit sind sicherlich ein starker Faktor, wenn es darum geht, solche Menschen zu treffen. Es ist sicherlich kein Zu-Fall, sondern ein klarer Fall der Resonanz. In meinem vorigen Leben war ich selbst Teil dieses Szenarios und treffe alle Menschen wieder, mit denen ich schon damals zusammengearbeitet habe (Freunde wie Feinde). Doch diesmal mische ich nicht wieder mit, sondern bleibe neutral und versuche aufzudecken, zu vermitteln und zu heilen, da ich inzwischen Abstand und eine größere Übersicht bekommen habe. Ich erlaube mir, weitere Details für mich zu behalten, da es zum einen irrelevant ist, wer ich war und für wen ich gearbeitet habe und zum anderen die meisten sowieso nur verwirren würde. Es ist völlig gleich, wer wir in unseren Vorleben waren (Jesus oder ein Penner), wenn wir es nicht schaffen in diesem Leben bewußt zu leben und unsere täglichen Prüfungen zu meistern, hilft es uns in keiner Weise, wenn wir auf ein erfolgreiches Vorleben zurückblicken können.

Vom Prinzip her habe ich die Rolle eines Hofnarren gespielt und spiele sie wieder. Für den Außenstehenden eben der Narr. Keiner nimmt ihn ernst - er hat Narrenfreiheit. Doch tatsächlich ist der Hofnarr der engste Berater des Königs, da er bei allen Gesprächen mit anderen Königen oder geheimen Unterredungen dabei ist. Der Hofnarr ist also in alles eingeweiht, was der König geplant hat und für die Zukunft plant. Doch sein Gegenüber, evtl. ein anderer König glaubt, daß der Hofnarr, der ihm zu Füßen sitzt und blödelt, eben nur der Hofnarr des anderen Königs ist. Der Hofnarr selbst wird vielleicht irgendwann einmal arbeitslos oder kündigt seine Stellung und bewirbt sich woanders. So kommt er vielleicht an den Hof eines anderen Königs und spielt wieder die Beraterrolle. Auch der neue König glaubt nun, daß der Hofnarr sein Verbündeter ist und weiht ihn, wie auch der Vorgänger in seine Geheimnisse ein und wünscht Beratung in politischen Fragen. Der Hofnarr sagt aber nicht, daß er zuvor der Berater eines anderen Königs war und kann nun, da er die geheimen Pläne beider Könige kennt, manipulieren oder vermitteln. Die Hofnarren waren mitunter die wichtigsten Agenten zu Zeiten der Königshöfe. Genau solch eine Rolle habe ich gespielt. Daher wäre die Identität meines letzten Lebens für die meisten völlig bedeutungslos, wie man eben auch die Hofnarren in keinen Geschichtsbüchern vorfindet.

Gezielte Informationen wiederum bekomme ich zwar nicht von irgendeiner Gruppe zugespielt, doch von meinem Höheren Selbst (für manche der Schutzengel), welches mich führt und mit dem ich kommuniziere. Wiederum liegt es an mir, dieser Stimme, meiner Intuition, zu folgen und mich führen zu lassen.

Doch der wichtigste Aspekt, diese Personen und Informationen in sein Leben zu ziehen ist ein anderer. Es ist ganz einfach. Man benötigt die spirituelle Reife, um mit dem gewünschten Thema "souverän", verantwortungsbewußt und vor allem SELBSTLOS, umgehen zu können und schon kommt es auf einen zu!

Anders ausgedrückt: Ich selbst mußte zuerst in der Lage sein, das letzte Kapitel meines Buches zu schreiben,- den konstruktiven, liebevollen, verständnisbringenden Teil - dann kam auch automatisch die nötige Information dazu. Hätte ich dieses letzte, ausgleichende Kapitel nicht schreiben können, wäre das Buch zu einer Waffe geworden. Es hätte unheimlich viel Unheil angerichtet. Ich hatte auch in diesem Leben die Informationen nur scheibchenweise zurückbekommen, da ich vor wenigen Jahren noch nicht die Reife hatte, damit verantwortungsbewußt umzugehen.

Es ist einzig und allein die spirituelle Reife eines Menschen, sein "ÜBER-SICH-BEWUSST-SEIN", sein Wesen, das als Resonanzfaktor für Information arbeitet.

Informationen können Waffen sein, genauso, wie Maschinen. Die Menschen möchten so gerne "Freie Energie"- Maschinen oder UFOs. Doch können Sie noch so viel Vitamin B oder Geld oder einen brillanten Verstand haben. Wenn Sie nicht die nötige Liebe in Ihrem Herzen und die Reife besitzen, verantwortungsbewußt und bereichernd gegenüber ALLEM Leben damit umzugehen, kommen Sie einfach nicht heran. Man kann das, was ich beschreibe nicht, oder zumindest nur begrenzt, in Büchern finden. Doch wie kommt man an die Bücher heran? Manche Bücher sind in Deutschland verboten oder werden nicht mehr verlegt und für die, die hier verlegt sind, wird auch kaum wirklich geworben, da sie meistens bei kleineren Verlagen erschienen sind. Man kann diese Dinge nur in sein Leben "ziehen". Wenn man die nötige Liebe in seinem Herzen hat, kommt auch das entsprechende Wissen hinzu. So ist das Gesetz. Nicht wie die Illuminati wollen, zuerst das Wissen und dann die Liebe (wenn sie überhaupt wissen sollten, was das ist). Das funktioniert nicht.

Zuerst die Liebe, dann das Wissen!

Die letzten Worte mögen für manche Leser sehr arrogant klingen, doch dies alles funktioniert nicht nur für einen Herrn van Helsing so, sondern nach dem Gesetz der Resonanz für jede Person auf der Erde. Die geistigen Gesetze funktionieren genauso perfekt, wie die physikalischen Gesetze, und so wie ein Physiker von seinen Gesetzen überzeugt ist und nicht von Zufällen spricht, tut es ebensowenig ein Metaphysiker oder Okkultist.

Prüfen Sie sich selbst. Wie würden Sie mit dem umgehen, was Sie so gerne vom Leben haben möchten? Würden Sie es für sich selbst benutzen, eigenen Profit in irgendeiner Weise daraus schlagen, oder würden Sie wirklich "selbstlos" damit umgehen? Genau das ist der Knackpunkt. Wenn Sie sich souverän dem Leben gegenüber verhalten, verhält es sich auch souverän Ihnen gegenüber. Wer gibt, bekommt auch!

Wenn wir gelernt haben, die Prinzipien und Vorschläge, wie sie am Ende von "Geheimgesellschaften I" aufgezeigt sind, anzuwenden und es uns gelingt, das einfache tägliche Leben zu "meistern", dann bekommen wir auch die Informationen und Gerätschaften eines Meisters.

In dem Moment, wo eine Information oder ein Thema an Wichtigkeit verlieren, da Sie noch größere Zusammenhänge erkannt haben, steigt die Chance, daß Sie jetzt ganz "easy" bekommen, wonach Sie jahrelang fanatisch gesucht hatten. Die willentliche, kopfgesteuerte Suche blockiert uns oft von dem, was wir möchten.

Stimmen Sie mit mir überein?

Das ist das ganze Geheimnis. Versuchen Sie, selbstlos zu sein. Nicht haben zu wollen, sondern geben zu wollen. Je mehr wir geben, desto mehr wird uns gegeben werden!

Das Illuminati-Thema interessiert mich persönlich im Grunde genommen überhaupt nicht. Ich wollte nie etwas darüber herausfinden und habe mich auch NIE angestrengt, etwas darüber herauszufinden, weil das auch nicht geht. Ich bin in diesem Leben, auch unabhängig von meiner Vergangenheit, über die Illuminati gestolpert, da sie mir Blockaden in den Weg gestellt haben. Als Beispiel: Wenn Sie einen Motor entwickelt hätten, der mit reinem Wasser liefe, würden Sie schon nach wenigen Schritten über die Blockaden der Illuminati stolpern. Und Sie haben gar nicht nach den Illuminati recherchiert. Logisch?

Wenn also jemand etwas dem Leben geben möchte, das jedem einzelnen Bürger die geistige und materielle Freiheit ermöglichte, würde er unweigerlich die Illuminati in sein Leben ziehen. Zumindest deren Handlanger. Und deshalb zieht man dies an. Überall wohin man geht. Man sieht es einfach. Auch wollte ich niemals im Leben ein Buch schreiben. Ich habe ein Handwerk gelernt und denke und handle daher einfach, praktisch, rationell, schnell und billig. Wie ein Handwerker eben. Und wenn man niemandem seine Meinung aufzwingen will, und auch keine Macht über jemanden ausüben möchte, genau dann kommen die Mächtigen zu einem. Ein einfaches Prinzip: Der Mächtige hat ein Interesse an dem, der kein Interesse an seiner Macht zeigt. Derjenige, der bereits im Machtapparat des Mächtigen gefangen ist, ist für ihn uninteressant geworden. Auch logisch?

Es gibt Millionäre, die ich kenne und die auf meinen Rat Rücksicht zu nehmen scheinen. Warum? Weil diese Leute in ihrem ganzen Leben nur gekämpft haben, bei allen Menschen um sie herum Mißtrauen empfinden, jeder will etwas von ihnen und genau deshalb sehnen sich solche mächtigen Menschen nach jemandem, der ihnen einfach nur zuhört, der nichts von ihnen will, der sie so sein läßt, wie sie sind. Der nicht nur das Geld oder deren Einflußbereich sieht, sondern deren Wesen respektiert. Ich beschuldige diese Menschen nicht und will sie nicht verändern. Auch Großbanker und Oligarchisten sehnen sich nach jemandem, der deren persönliches Leben bereichert.

Manch schlauer Leser mag einwenden, daß aber das Militär auch solche Maschinen und UFOs hat, die jedoch nicht "selbstlos" damit umgehen. Richtig, und genau deshalb werden sie auch daran zugrunde gehen. Diese Technologie und das Wissen, das sie vor der Welt zurückhalten, wird zu ihrem Verhängnis werden.

Ist auch logisch. Diejenigen, die diese Super-Technologie zur Verfügung haben, arbeiten nicht an ihrem Inneren, da sie ja die Maschinen haben, die diese "Wunder" vollbringen. Sie sind sozusagen in Abhängigkeit dieser Technologie. Doch denjenigen, denen diese Technologie vorenthalten blieb, bleibt in dieser Zeit nur die Arbeit in ihrem Inneren, wodurch sich diese geistig entwickeln. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir mit Gedankenkraft so weit sind, die gleichen "Wunder" zu vollbringen, die die Illuminati heute mit Maschinen bewerkstelligen. Dann sind wir an einem Punkt angelangt, wo die Menschen weder durch Energie, Nahrung, Geld oder Angst kontrolliert werden können. Dann werden die Illuminati in die Situation kommen, in der die Masse heute ist.

Die Letzten werden die Ersten sein!

Hier aber trotzdem ein kleiner Hinweis für diejenigen, die nun selber aktiv werden möchten, mit dem eben Erwähnten aber möglicherweise nichts anfangen können. Spielen Sie einfach einen ehrlichen Reporter. Das heißt: recherchieren Sie neutral. Sie wollen alles von Jedem wissen und sammeln die Informationen. Für einen Reporter gibt es keine Tabus. Wenn es eines gibt, dann recherchiert er es erst recht.

Sein Motto ist, wenn jemand in den Medien zerrissen wird, muß er irgend jemandem gegen den Karren gefahren sein. Ist das Anliegen nicht so wichtig, wird die Person meistens nur lächerlich gemacht. Wird aber jemand in den Medien so richtig niedergemacht, steigt des Reporters Interesse an ihm. Sei es ein Saddam Hussein, Ex-Söldner aus verschiedenen Kriegsherden, Banker und Finanzleute, die im Gefängnis einsitzen oder gesucht werden, Ärzte, denen die Lizenz entzogen wurde, weil sie irgendwelche Heilmittel entwickelt haben, Erfinder, Schwarz- und Weißmagier wie auch Neutrale, Wahrsager und Atheisten, angebliche Geistesgestörte usw... All diese Menschen sind es besonders Wert, daß man ihnen zuhört. Von all diesen Leuten möchte der neutrale Reporter ihre Geschichte hören, was sie erlebt haben, ihre Sicht der Dinge, warum sie verfolgt oder verurteilt worden sind, wie sie sich fühlen...

Und immer wieder sieht man die Zusammenhänge, obwohl nach "kompetentem Urteil der Fachwelt" eigentlich keine zu finden sein sollten.

Ich selber sage mir, daß die Medien in den Händen der destruktiven Kräfte sind. An ihren Früchten erkennen wir sie ja. Also werden diese versuchen, sich selbst als die "Guten" darzustellen und deren Widersacher, die für die Menschheit wirklich Nützlichen, als die "Bösen". Aufgrund dieses Gedankens sage ich mir persönlich: Man muß nur all das, was in den Massenmedien besonders propagiert wird, herumdrehen und findet im Groben die Wahrheit. Zumindest sieht man die Richtung, in die es geht. Die Opfer sind die Täter und die Retter sind die Henker! Prüfen Sie das einmal für sich selbst!


pctrl
Benutzerdefinierte Suche

 

Zitat des Tages

Powered by Zitate Service

 

SPORT LINKS:
Formula 1 UEFA FIFA www.swissski.ch www.iihf.com
Go to top