Von Al Bielek und Bill Cooper erfahren wir: Die größten Gehirne der Geschichte wurden fast alle durch irgendwelche geheime und zum Teil auch gefährliche Riten und Rituale in mystische Gesellschaften eingeweiht. Einige dieser Rituale waren sogar sehr grausam. Einige dieser Personen waren z.B. Osiris, Isis, Sabazius, Cybele und Eleusis. Plato war einer dieser Eingeweihten und er beschreibt einige dieser Einweihungsriten in seinen Schriften:

Platos Einweihung beinhaltete drei Tage der Eingeschlossenheit in der Cheops-Pyramide, während dieser er starb (wahrscheinlich symbolisch), wiedergeboren wurde und in Geheimnisse eingeweiht wurde, die er für sich zu behalten hatte. Platos Schriften sind voll von Beschreibungen solcher Zeremonien und Informationen der Mysterien. Manly P. Hall beschreibt in seinem Buch "The secret Teachings of all Ages", "...die Erleuchteten (illumined) der Antike... betraten die Pyramiden als Menschen; und verließen sie als Götter." Das altägyptische Wort für Pyramide ist "khuti", was "glorreiches Licht" bedeutet. Hall erklärt, daß die Cheops-Pyramide als Einweihungsstätte benutzt wurde.

Nach Meinung vieler Forscher auf diesem Gebiet wurden die Pyramiden aus verschiedenen Gründen gebaut. Zum einen als Tor oder Haupteingang zum Reich im Inneren der Erde, als Einweihungsstätte, aber auch als Monument hochentwickelter Technologie.

Ich weise hier auf bisher unveröffentlichte Entdeckungen in geheimen Kammern hin, wie auch andere "Funde", die im Laufe der Jahre entdeckt worden sind: einen riesigen Kristall-Radio-Transmitter, ein Flugobjekt runder Bauweise, metallene Trennwände, Lichtschranken, eine bisher immer noch ungeklärte Eigenstrahlung der Pyramide, die es Forschern unmöglich macht, die Pyramiden mit Sonar- oder sonstigen zum "durchleuchten" verwendeten Gerätschaften nach geheimen Gängen zu durchsuchen. Dann Schriftrollen und Hieroglyphen, die eindeutig auf die Anwesenheit außerirdischer Lehrmeister hinweisen und die Tatsache, daß die Pyramiden von den gleichen "Wesenheiten" gebaut wurden, die auch die Baumeister der Pyramiden auf dem Mars sind. Dieses ist übrigens nach den inzwischen erfolgten Berichten Richard Hoagland`s vor der NASA und der UNO nicht mehr von der Hand zu weisen. Und zu guter Letzt natürlich die Bauweise selbst, die bisher noch ungeklärt ist, da es nicht nur das Gewicht der Steine, sondern die Art ihrer Anordnung und zusätzlich noch die geometrischen Maßeinheiten und Längenverhältnisse aufwirft. (Plazierung der Pyramiden auf der Erde: siehe Video-Dokumentation "Hoaglands Mars" I+II oder sein Buch "Die Mars Connection")

Nun kommt aber noch ein weiterer Punkt hinzu. Und zwar behaupten einige Forscher, daß die Cheops-Pyramide als Erinnerung und Beobachtungstätte einer Supernova-Explosion erbaut wurde, die im Jahr 4000 v. Chr. stattgefunden hat. Dr. Anthony Hewish, der Nobelpreisträger in Physik von 1974, entdeckte eine rhythmische Serie von Radioimpulsen, die er als Aussendung einer Explosion eines Sternes 4000 v. Chr. beweisen konnte. Die Freimaurer beginnen ihren Kalender im "Jahr des Lichtes", A.L., welches man erhält, indem man 4000 zum heutigen Jahr hinzuzählt. Also 1995 + 4000 = 5995 A.L.. George Michanowsky schrieb in "The once and future star" daß "die alte Keilschrift der Sumerer ...die Explosion eines riesigen Sterns beschreibt, innerhalb eines Dreiecks zwischen... Zeta Puppis, Gamma Velorum und Lambda Velorum angeordnet... und im Himmel der südlichen Hemisphäre zu finden ist. Ein genauer Sternenkatalog hat nun bestätigt, daß dieser explodierte Stern erneut nach 6000 Jahren zu sehen sein wird."

Und nach dem Kalender der Freimaurer würde dies im Jahre 2000 unserer Zeitrechnung stattfinden - und ich sage Ihnen hier, daß dies auch hundertprozentig geschehen wird.

Die Raumsonde Galileo ist bereits auf dem Weg zum Jupiter und hat ihn schon fast erreicht.

Jupiter ist ein "Babystern" aus Gas mit der gleichen Zusammensetzung wie unsere Sonne. Das heißt, daß Jupiter irgendwann einmal, wenn es zu einer Reaktion seiner Gase kommt, sich in eine Sonne umwandeln wird. Galileo hat 49.7 engl. Pfund Plutonium an Bord - offiziell als Batterien für den Antrieb verwendet. Wenn Galileo im Dezember 1999 ihr endgültiges Orbit erreicht hat, wird sie ihre Plutoniumladung in das Zentrum von Jupiter abgeben. Durch den ungeheuren Druck wird es zu einer Reaktion kommen, die mit der einer Atombombe zu vergleichen ist, die durch einen Implosions-Detonator gezündet wird. Durch das Plutonium wird es zu einer atomaren Reaktion kommen, die die Wasserstoff- und Heliumatmosphäre Jupiters in eine Sonne verwandeln wird. Und das Kind hat auch schon einen Namen bekommen - LUCIFER!

Aus Jupiter wird Lucifer. Der Welt wird man durch die von den Illuminati kontrollierten Massenmedien dies alles als Ereignis von besonderer religiöser Wichtigkeit erklären lassen. Das Erscheinen einer zweiten Sonne in unserem Sonnensystem wird von verschiedenen Sehern vorausgesagt und wird daher in den Augen der Öffentlichkeit die Prophezeiungen erfüllen. In Wahrheit wird sie jedoch nur eine Demonstration der schwachsinnigen technischen Fortgeschrittenheit der Jason-Society sein, die vielleicht nicht einmal funktionieren könnte.

Man hat jedenfalls den "overkill" schon praktiziert, um sicherzugehen, daß man am Ende erfolgreich sein wird. (Ich möchte an dieser Stelle auch kurz bemerken, daß das große Erdbeben an der Küste Kaliforniens auch prophezeit wurde, und die Leute nachher sagen werden, GOTTES STRAFGERICHT oder GOTTES WILLE hat sich erfüllt. Bullshit!! Die Illuminati haben bereits seit 1983 einen Satelliten über der amerikanischen Westküste, der nur auf den Befehl wartet, ELF-Wellen auf die St. Andreas-Falte zu strahlen, um das Erdbeben auszulösen! Und wieder einmal werden die Massen, vor allem Angehörige der über die Jahrhunderte eh schon irregeführten Kirchenchristen, erneut übers Ohr gehauen werden).

Wie auch immer, das Galileo-Projekt ist jedenfalls nicht mehr rückgängig zu machen, da Galileo den Planeten Jupiter fast schon erreicht hat.

Das "Erschaffen" einer zweiten Sonne hat aber noch einen weiteren Grund, vielleicht sogar den Hauptgrund, nämlich das Erwärmen unserer Atmosphäre. "Erwärmen unserer Atmosphäre?" werden die meisten hier wohl fragen. Ja, Sie haben richtig gelesen, denn unsere "Lenker" sind nämlich davon überzeugt, daß wir in Kürze unserer nächsten Eiszeit entgegensehen und die zweite Sonne diese eventuell abwenden könnte. Die globale Erwärmung ist erstunken und erlogen! Diese Strategie wurde unter anderem durch den Club of Rome entwickelt und über die Massenmedien den mediengläubigen Erdbewohnern untergejubelt. Damit ist nämlich im Vergleich zu einer Eiszeit leichter umzugehen.

Der Hauptgrund für die Vergrößerung des Ozonlochs, welches schon natürlich vorhanden ist, ist sicherlich die Zündung der Nuklearsprengköpfe 1958, als die Alliierten versuchten, den reichsdeutschen Stützpunkt in der Antarktis auszulöschen. Die Umweltverschmutzung hat sicherlich auch mit dazu beigetragen, doch eine Erwärmung der Atmosphäre über der Antarktis konnte bisher von noch keinem Forscherteam festgestellt werden. Auch handelt es sich bei der Verschmutzung unserer Atmosphäre in Europa nicht um die Abgase der Autofahrer, sondern die Unmengen Gülle, die durch die Landwirte auf die Felder gekippt werden. Weiterhin versucht man über Wetterkontrollmechanismen wie "Stehende Wellen", die ich in "Geheimgesellschaften I" beschrieben habe, die Wetterfronten so zu blockieren und zu verschieben, damit der Eindruck entsteht, die Erdoberfläche würde sich tatsächlich erwärmen. Doch dem ist nicht so. Die Massenverdummung der globalen Erwärmung wird einzig und allein deshalb verwendet, um den Insidern genügend Zeit zu geben, die entsprechenden Alternativen einzuleiten (unterirdische Städte, Besiedelung anderer Planeten, Weltraumbasen...) bis letztlich die Panik und Anarchie unter den Erdbewohnern ausbricht.

Stürme werden immer stärker und immer weniger voraussehbar. Die Erdbebenrate erhöht sich drastische...

Gleichzeitig wird in Ägypten eine Kammer geöffnet werden, die die kompletten Aufzeichnungen unserer Erdgeschichte beinhält. Zumindest wird der Öffentlichkeit dieses so gesagt werden. Tatsächlich wurde diese Kammer, in der die vorher beschriebene Technologie durch einen Bekannten von mir, einem sehr hohen Rosenkreuzer, schon vor fünfzehn Jahren entdeckt. Sie wurde ausgeräumt und die technischen Gerätschaften schon längst von den Illuminati ausgebeutet.

Die Rückkehr Lucifers und die "offizielle" Kammeröffnung wird das Tor ins neue Jahrtausend der Illuminati Öffnen. Eine große Feier ist bereits bei dieser "Millennium-Society" (Jahrtausend-Gesellschaft= Illuminati) geplant, und zwar am Fuße der Cheops-Pyramide in Ägypten.

Nach Aussage des "Arizona Daily Star" vom 3. Januar 1989 "verbringt der gewählte Präsident Bush seine Silvesterfest in Camp David, Maryland, aber in 10 Jahren vielleicht in Ägypten!"

(Quelle: Al Bielek auf seinem Vortrag am 4. September 1990 in Phoenix, AZ und William Cooper in "Behold a pale Horse", S. 72-73).

Ronald Reagan zu Michail Gorbatschow


Benutzerdefinierte Suche

 

Zitat des Tages

Powered by Zitate Service

 

SPORT LINKS:
Formula 1 UEFA FIFA www.swissski.ch www.iihf.com
Go to top